Magazin-Startseite  Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Ein halbes Jahr Wanderportal-Pfalz - Zeit für eine erste Bilanz

(04.10.05) 

Blick aus dem Fenster des Webmasters (mit etwas Zoom)Seit einem halben Jahr ist  das Wanderportal-Pfalz nun online. Auslöser für die Konzeption des Portals war der Wunsch, einem Publikum aus nah und fern die Schönheiten des Pfälzerwaldes auf zeitgemäße Weise zu vermitteln und damit einen Beitrag zur Förderung des Wandertourismus und der naturnahen Erholung in der Pfalz zu leisten. Natürlich war man gespannt, wie das Publikum das Angebot annehmen würde. Hier ist eine erste Bilanz.

Die Portal-Nutzung in Zahlen

Bisher (Stand 1.10.05) gab es 65.000 Besuche bei 490.000 Seitenaufrufen. Der Durchschnittsbesucher klickt also bei einer Session 7-8 Seiten des Portals an.

An Spitzentagen schauen 700-1200 Leute in das Wanderportal. Da dies meist Donnerstage oder Freitage sind, ist anzunehmen, dass das Portal ganz konkret für die Wochenend-Planung genutzt wird. Auch der Montag verzeichnet starken Publikumsverkehr; anscheinend möchten viele Wanderfreunde noch einmal das Wochenende Revue passieren lassen.

Besonders erfreulich: 2,5 % der Besucher kommen aus dem benachbarten Ausland. Da ist noch mehr drin!

Unter den Wandervorschlägen werden deutlich die großen Rundwanderungen bevorzugt. Zwanzig dieser Touren wurden bereits zwischen 1.000 und 2.000 mal angefordert; Spitzenreiter sind die Kalmit-Tour, die Sieben-Burgen-Tour und der Rodalber Felsenweg.

Sehr stark genutzt werden die Öffnungszeiten der Hütten des Pfälzerwald-Vereins (über 4000 mal) und die Karten- und Literaturtipps (3600 mal).

Was sonst noch auffiel

Bei den vielen Mails, die mich erreicht haben, wurde wiederholt der Wunsch nach Einbindung passender Bahn- und Busverbindungen geäußert. Das ist in der Tat eine Lücke im Informationsangebot. Zwar schon lange angedacht, aber man kann eben nicht alles auf einmal machen. Nebenbei bemerkt: Sponsoring könnte das erheblich beschleunigen - eine Website dieses Umfangs will auch finanziert sein.

Überraschend, dass keine Mails ankamen, die auf Fehler in Tourenbeschreibungen hinweisen. Deshalb meine Bitte: Her mit Korrekturvorschlägen und Berichtigungen! Denn dass die Tourentipps nicht nur als Anregungen bei der Tourenvorbereitung genutzt werden, sondern auch unterwegs zum Einsatz kommen, weiß ich spätestens, seit ich wiederholt Leute im Wald und auf der Hütte beim Hantieren mit Ausdrucken erwischt habe (darunter auch Mountain-Biker!?).

Das Kreuz mit Google 

Nicht so rund läuft die Platzierung bei Google, der wichtigsten Internet-Suchmaschine: Nach vielversprechendem Beginn sackte die Website - warum auch immer - plötzlich ab. Unter den Top Ten bei Suchbegriffen wie "Wandern Pfalz" oder "Pfälzerwald" sollte das Wanderportal dann doch erscheinen. Besonders ärgerlich ist dies deshalb, weil dort auch Treffer angezeigt werden, die zum Thema nichts oder nur wenig beisteuern. 
[Nachträglicher Kommentar vom 29.10.05: Google-Problem entschärft - bei den wichtigsten Suchbegriffen und Begriffskombinationen ist das Wanderportal seit dieser Woche angemessen repräsentiert]

Umso erstaunlicher, dass dennoch über 70 % der Besucher über Google ins Portal gelangen - dank der vielen Links, die auf das Wanderportal verweisen. An einer Verbesserung der Platzierung wird mit Hochdruck (und fairen Mitteln!) gearbeitet, da hier noch ein großes Potential schlummert.

 

Allen, die das Wanderportal-Pfalz nutzen, ein herzliches Dankeschön! Bleiben Sie der Website treu und schnüren sie recht oft Ihre Wanderstiefel!

 

palzvisit Touristik-Service
Thomas Diehl (Betreiber des Wanderportals-Pfalz)

 

P.S. Falls sich jemand über den Enthusiasmus des Betreibers wundert: Das Bild oben zeigt den Pfälzerwald, wie ihn der Webmaster aus seinem Wohnzimmer sieht (plus etwas Zoom der Digitalkamera).


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

 

  
 

 Anzeigen:

palzvisit Touristik-Service

Tourenprogramm Sept-Nov 2005