Lemberger
Rothenberg-Weg

Vom Deutschen 
Wanderinstitut
 
als "Premiumweg" 
zertifiziert

Bizarre Felstürme und verträumte Seen, dazu der Kitzel eines einstmals streng bewachten US-Army-Geländes mit denkmalgeschützten Überresten - das sind die Eckpfeiler des Rumberg-Steiges. Der Weg verläuft unweit der französischen Grenze in einem besonders erholsamen Teil des Pfälzerwaldes.

Überaus friedlich der Beginn: Zunächst etwas durch das hübsche Dorf und dann durch die Ludwigswinkeler Talaue, in der auch der beliebte Barfußpfad verläuft. Vorbei am Zollhof, einem denkmalgeschützten Komplex früherer Zollhäuser, geht es in das 68 ha große Gelände des ehemaligen US-Lagers Fischbach, einen der großen pfälzischen Schauplätze des Kalten Krieges. Bis 1994 wurden hier Sonderwaffen der US-Armee gelagert. Heute ist das Gelände voll zugänglich. Der Weg streift die „Area One“, den Hochsicherheitsbereich, dessen Überreste (Wachgebäude mit Tower, 19 Bunkeranlagen und Hubschrauber-Landeplatz) unter Denkmalschutz stehen und auf einem kurzen Rundgang besichtigt werden können (mehr ...).

Großer landschaftlicher Höhepunkt ist der Rumberg mit den wie an einer Perlenschnur aufgereihten Rumberg-Felstürmen. Eine halbe Stunde später wird im Abstieg der Spitze Fels passiert, ein 20 m hoher freistehender Turm, bevor es wieder hinaufgeht auf den Guckenbühl, den zweiten Gipfel der Tour.

Im Naturschutzgebiet Rösselsweiher-Rohrweiher  erlebt man einen vollkommenen Wechsel der Szenerie, eine weitläufige Tallandschaft mit Märchenwald, Feuchtbiotopen und moosigem Grund. Über den Rösselsweiher, einen der urwüchsigsten Wooge des Pfälzerwaldes, die Rösselsquelle und den verträumten Sägmühlweiher, einen Badeweiher, kommt man zurück ins Dorf.

Abkürzung

Ohne Rösselsquelle: Am Rösselsweiher hinter dem Damm einige Meter geradeaus weiter und dann nach rechts (etwa 1,5 km weniger)

Ort: Ludwigswinkel (225 m)

Anreise mit dem PKW: Von Dahn und Bad Bergzabern über Bundenthal, von Pirmasens über Salzwoog

Anreise mit Bus/Bahn: Bahnlinie Karlsruhe-Saarbrücken, Bahnhof Hinterweidenthal, dann Bus

Start: Dorfplatz (Ortsmitte) 

Länge: 11 km

Anstieg: 240 Höhenmeter

Route: Dorfplatz -  Area One - Rumberg - Rumberg-Türme - Spitzer Fels - Guckenbühl- Rösselsweiher - Dorfplatz

Zoom

Karte: "Dahner Felsenland", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-95-9) oder "Premiumwanderwege im Dahner Felsenland" (bei der Tourist Information in Dahn erhältlich)

Einkehr am Wege: Gaststätten in Ludwigswinkel

Regionale Tourist-Infos:
Dahner Felsenland, Südwestpfalz

Besuchenswert in der Nähe:
Felsland-Badeparadies, Burgruine 
Altdahn
, Biosphärenhaus


© www.wanderportal-pfalz.de 2016 - palzvisit Touristik-Service