Stippvisiten: Übersicht Burgen

   Karte Burgen  DRUCKVERSION

Nirgendwo in Deutschland findet man so viele  Burgen wie im Naturpark Pfälzerwald. Die meisten sind teilrestaurierte Burgruinen, die sich als Felsenburgen in verwegener Bauweise den natürlichen Schutz großer Felsmassive zunutze machten (mehr ...).

Die bekanntesten unter ihnen waren Herrschaftssitze der Salier oder Staufer aus dem 11. bis 13. Jahrhundert. Die Burgen der davor liegenden Epoche dagegen waren nicht bewohnt, sondern dienten als sogenannte Volksburgen der Bevölkerung als Zufluchtsort.

Von wenigen Ausnahmen abgesehen (Trifels, Berwartstein) können die Burgen jederzeit ohne Eintritt besichtigt werden.

Auch außerhalb des Pfälzerwaldes gibt es sehenswerte  Burganlagen in der Pfalz, so die riesige Burgruine Lichtenberg in Kusel oder Burg Nanstein bei Landstuhl.

Film über Burg Berwartstein

Klicken Sie auf ihr Ziel, um zur Beschreibung zu wechseln! (die Zeiten sind Gesamtzeiten)


Altdahn

Die größte Burganlage des Pfälzerwaldes

(Burg 8)

Dahn

Große, gut erhaltene Burganlage
(mit den drei Teilburgen Altdahn, Grafendahn und Tanstein), glänzende Aussicht ins Dahner Felsenland, Burgmuseum, Burgschänke

60-80 min

Altleiningen

Vom Grafenbesitz zur Jugendherberge
(Burg 53)

Altleiningen

Auf 400 m Höhe über dem Eckbachtal; Teile gut erhalten, heute Sitz einer Jugendherberge mit Schwimmbad und Burgrestaurant

10 min

Anebos

Schmiede der Reichsfeste Trifels
(Burg 26)

Annweiler

Mittlere Burg der Drei-Burgen-Reihe von Trifels-Anebos-Münz, wenige Reste

25-30 min

Battenberg

Aussichtskanzel über der nördlichen Weinstraße (Burg 50)

Battenberg

Am Dorfrand gelegene Anlage mit schönem Blick über die Rheinebene, Burgrestaurant 

5-50 min

Beilstein

Überbleibsel einer staufischen Reichsministerialburg
(Burg 27)

Kaiserslautern

Kleine, um einen zentralen Burgfelsen errichtete Burgruine, gut erhaltene Reste

60-70 min

Berwartstein

Märchenburg
im Wasgau

(Burg 13)

Erlenbach

Vollständig restaurierte Bilderbuchburg, die einzige bewohnte des Pfälzerwaldes, Besichtigung nur im Rahmen kostenpflichtiger Führungen, Burgmuseum, Burgschänke

60-70 min

Blumenstein

Die stillste der 
Sieben Burgen
(Burg 32)

Gebüg/Schönau

Abseitig gelegene, recht gut erhalte Burgruine, auf einem Felsenriff erbaut

40-80 min

Breitenstein

Schildmauerburg mit dunkler Geschichte
(Burg 28)

Erfenstein im Elmsteiner Tal

Kleine Felsenburgruine mit ansehnlicher Schildmauer

25-30 min

Diemerstein

Kleines Schmuckstück 
im Norden
(Burg 24)

Frankenstein

Ortsnahe kleine Ruine mit Resten der Schildmauer, des Bergfrieds und eines Torturms

20 min

Drachenfels

Klassiker im Felsenland
(Burg 1)

Busenberg

Wilde und große Felsenburg im Herzen des Dahner Felsenlandes mit vielen Kammern und Treppen

50-80 min

Erfenstein

Doppelburg im Elmsteiner Tal
(Burg 46)

Erfenstein

Zwei Burganlagen über dem Elmsteiner Tal, die jüngere gut erhalten, die ältere mit Mauerresten

30-35 min

Falkenburg

Erholungschance für Autofahrer
(Burg 14)

Wilgartswiesen

Auf hohem, langgestrecktem Felsen erbaute Felsenburg mit Burgresten auf der Oberburg

40-50 min

Falkenstein

Donnersberg-Thron auf dem Vulkanschlot
(Burg 51)

Falkenstein

Horstartige Burganlage im exponiert gelegenen Höhendorf Falkenstein am Donnersberg, weiter Blick nach Süden, Burgschänke

10-70

Fleckenstein

Ein Koloss aus Buntsandstein
(Burg 29)

Hirschthal

Größte Felsenburg der Nordvogesen mit Burgmuseum und Führungen, Eintritt kostenpflichtig

35-80 min

Frankenstein

Stolze Trägerin eines schaurigen Namens
(Burg 45)

Frankenstein

Große Ruine mit mehrstöckigen Außenmauern direkt über dem Ort, Staufergründung, Burgführungen

20-30 min

Froensburg

Riesenburg im nördlichen Elsass
(Burg 31)

Niedersteinbach
(Elsass)

Außerordentlich exponiert auf einem schmalen hohen Felsen erbaute Burg mit vielen Kammern und Treppen

40-80 min

Gräfenstein

Das Merzalber 
Schloss
(Burg 12)

Merzalben

Sehr gut erhaltene große Burgruine mit dem einzigen siebeneckigen Bergfried in Deutschland und hervorragendem Aussichtsturm

40-50 min

Guttenberg

Im stillen Mundatwald
(Burg 18)

Böllenborn

Kleine Burgruine inmitten des Mundatwaldes, die südlichste der Burgen an der Weinstraße

40-50 min

Hambacher Schloss
(Maxburg)

Die Wiege
der deutschen
Demokratie
(Burg 25)

Hambach bei Neustadt

Vollständig restaurierte Reichsburg der Staufer, 1832 Schauplatz einer großen Demonstration für die Freiheit und Einheit des zersplitterten Deutschlands und damit Wiege der Deutschen Demokratie, kostenpflichtige Führungen

40-80 min

Hardenburg

Koloss am Eingang des Isenachtals
(Burg 11)

Hardenburg

Eine der größten, mächtigsten und am längsten als Residenz bewohnten Burgen der Pfalz, sehr gut erhaltene Reste

30-35 min

Heidelsburg

Die ältesten Burgenreste
des Pfälzerwaldes
(Burg 33)

Waldfischbach-
Burgalben

Älteste Burgruine des Pfälzerwaldes aus dem 4. Jahrhundert, Sitz des ältesten deutschen Forstamts, nur noch geringe Mauerreste in verwunschener Atmosphäre

25-30 min

Heidenlöcher

Große Fliehburg über der Rheinebene
(Burg 48)

Deidesheim

Fliehburg aus dem 9. und 10. Jahrhundert, über der Rheinebene in 347 m Höhe gelegen, 450 m lange Ringmauer, Reste von etwa 80 eingeschossigen Steingebäuden

50-70 min

Hohenburg

Vogesenblick 
De Luxe
(Burg 37)

Nothweiler oder Lembach (Elsass)

Kleine, aber gut erhaltene Burgruine in hervorragender Aussichtslage, mittlere des Burgentrios Wegelnburg-Hohenburg-Löwenstein

60-120 min

Hohenecken

Vor den Toren der Barbarossastadt
(Burg 4)

Hohenecken

Große, sehr gut erhaltene Burganlage. Fünfeckiger Bergfried, Schildmauer, Wohngebäude

20-60 min

Kropsburg

Gepflegtes Ambiente über der Rheinebene
(Burg 20)

St. Martin
oder Edenkoben

Schön über der Weinstraße gelegene Anlage mit gut erhaltener Unterburg,  Burgschänke

10-75 min

Landeck

Schöne Aussichten über der Südlichen Weinstraße
(Burg 9)

Klingenmünster

Sehr gut erhaltene Burgruine in exquisiter Lage über der Rheinebene, Burgmuseum, Burgschänke

20-50 min

Lemberg (Lemberger Schloss)

Burgbesichtigung 
mit Beigabe
(Burg 21)

Lemberg

Gut restaurierte mittelgroße Burgruine,  Burgeninformationszentrum (über alle Südpfälzer Burgen), außergewöhnliche Brunnenanlage, Burgschänke

25-60 min

Lichtenberg

Die längste Burg-
anlage Deutschlands
(Burg 55)

Thallichtenberg bei Kusel 425 m lange Anlage hoch über dem kleinen Örtchen Thallichtenberg, gut erhalten; Jugendherberge, Restaurant, Urweltmuseum,  Musikantenland-Museum

5-50 min

Lichtenstein

Raubritternest mit kurzer Geschichte
(Burg 34)

Neidenfels

Kleine Ruine mit nur geringen Mauerresten, aber geheimnisvoller Atmosphäre

10-40 min

Limburg

Ehrfurchtgebietende Klosterruine über 
der Isenach
(Burg 2)

Bad Dürkheim

Mächtige, exquisit gelegene Ruine einer ehemaligen Benediktinerabtei, sehr gut erhalten, Burgschänke

30-50 min

Lindelbrunn

Das ultimative Wasgaupanorama
(Burg 23)

Vorderweidenthal oder Silz

Ehemalige Reichsburg auf großem Fels, Reste des Palas und der Ringmauer gut erhalten, überwältigende Rundsicht in den Wasgau

30-80 min

Lindelskopf

Über der Seenlandschaft 
des Südwestens
(Burg 35)

Ludwigswinkel

Schön gelegene Felsenburg mit wenigen Überresten, gute Aussicht in die Gegend um Ludwigswinkel

40-50 min

Luetzelhardt

Wilde Felsenburg in
den Nordvogesen 
(Burg 44)

Obersteinbach
(Elsass)

Abgeschieden gelegene, exponiert angelegte Felsenburg mit Resten des Bergfrieds und des Palas

35-120 min

Madenburg

Eine wahrhaft königliche Aussichtsloge
(Burg 17)

Eschbach

Große Burganlage mit Zwingmauer und Ringmauer, Bergfried, Treppentürmen und Wirtschaftsgebäude, Burgschenke, exquisite Aussicht in die Rheinebene und den Wasgau

40-80 min

Meistersel

Stille Größe zwischen Modenbachtal
und Dreiburgental
(Burg 39)

Ramberg

Eine der ältesten pfälzischen Burgen mit abenteuerlich-verwunschener Atmosphäre, Reste von Wohnbauten, des Palas und einer gotischen Fenstervierergruppe

40-45 min

Moschellandsburg (Burg Landsberg)

Hoch über dem schönen Obermoschel
(Burg 54)

Obermoschel

Auf dem Moschellandsberg über dem Mittelalter-Städtchen Obermoschel; Bergfried, Schildmauer, Torturm, Teile des Palas erhalten; Schutzhütte in den Kellergewölben, weiter Blick ins Nordpfälzer Bergland

10-70 min

Nanstein

Prunkstück über dem Landstuhler Bruch
(Burg 52)

Landstuhl

Unter Kaiser Barbarossa erbaute mächtige Anlage, vom letzten Reichsritter Franz von Sickingen bewohnt, sehr gut erhalten, Burgschänke

10-90 min

Neidenfels

Lieferant der Eisenbahn
(Burg 43)

Neidenfels

Kleine, teilweise instandgesetzte Burganlage direkt oberhalb des Ortes

10-40 min

Neudahn

Die jüngste 
Dahner Burg
(Burg 15)

Dahn

Relativ spät erbaute, gut restaurierte Burg mit zwei Batterietürmen zum Schutz gegen Schusswaffen

40-70 min

Neukastell

Panorama-Plattform am Slevogthof
(Burg 36)

Leinsweiler

Alte Reichsburg mit geringen Resten, aber außerordentlich schöner Aussicht

40-50 min

Neuleiningen

Städtische Burg über dem Leininger Tal
(Burg 6)

Neuleiningen

Im Dorf gelegene, gut erhaltene Anlage mit schönem Rundblick

10-15 min

Neu-Scharfeneck

Eine pfälzische Musterburg
(Burg 3)

Dernbach/
Ramberg

Eine größten und interessantesten Burganlagen der Pfalz mit vielen gut erhaltenen Teilen, größte Schildmauer Südwestdeutschlands, hervorragender Aussichtsbalkon

60-90 min

Ramburg

Hoch über dem Dreiburgental
(Burg 16)

Ramburg

Mittelgroße Burgruine mit gut erhaltener großer Schildmauer und riesigem Felsenkeller, Burgschänke einige Meter unterhalb des Burghügels

50-70 min

Rietburg

Zu Fuß oder 
im Sitzen zu einer vielbesuchten Attraktion
(Burg 7)

Rhodt oder Edenkoben

Mit Sessellift erreichbare, hoch über der Weinstraße gelegene Anlage mit glänzender Aussicht, Restaurant, nebenan Wildgehege

50-90 min

Scharfenberg (Münz)

Münzstätte der Reichsfeste Trifels
(Burg 30)

Annweiler

Alte Reichsburg, die vermutliche als Münzstätte des Trifels diente,  Ringmauer und Bergfried erhalten

25-30 min

Schlössel

Salierburg im Märchenwald
(Burg 42)

Klingenmünster

Mitten im Wald gelegen, ausnahmsweise keine Felsenburg, gut erhaltener Abortturm und Ringwallreste

40-70 min

Spangenberg

Wachtposten im Elmsteiner Tal
(Burg 5)

Erfenstein

Große, gut erhaltene Burgruine über dem Elmsteiner Tal, Burgschänke

15-20 min

Stauf

Ein Relikt aus dem ersten Jahrtausend

(Burg 56)

Eisenberg
(Ortsteil Stauf)

Die älteste urkundlich erwähnte Burg der Pfalz, bescheidene Mauerreste, lohnende Aussicht

10 min

Steinenschloss

Wachtposten alter Handelsstraßen
(Burg 49)

Rodalben/
Thaleischweiler

Salische Anlage über dem Schwarzbachtal, schon von Römern und vermutlich auch Kelten besiedelt

25-50 min

Trifels

Die berühmte Reichsfeste 
der Staufer
(Burg 10)

Annweiler

Als ehemalige Reichsfeste und Aufenthaltsort von Kaiser Barbarossa ein Wahrzeichen der Pfalz, fast vollständig restauriert, fantastischer Rundblick, Eintritt kostenpflichtig, Burgmuseum, Burgschänke

50-80 min

Wachtenburg

Das Wahrzeichen
Wachenheims

(Burg 40)

Wachenheim

Gut erhaltene, touristische erschlossene Burgruine, kostenlose Besichtigung zu vorgegebenen Öffnungszeiten

25-30 min

Wasigenstein

Wo Gunther, Hagen und Walther die Klingen kreuzten
(Burg 19)

Petersbächel

Verwegen auf hohen Felsen erbaute Doppelburg mit gut erhaltenen Resten,  Schauplatz des Nibelungenliedes

40-80 min

Wegelnburg

Die höchstgelegene pfälzische Burg
(Burg 38)

Nothweiler oder Lembach (Elsass)

Frühere Reichsburg, die am höchsten gelegene Burgruine der Pfalz mit gut erhaltener Oberburg und überwältigendem Fernblick

60-120 min

Wilenstein

Mitnahmeziel über der Karlstalschlucht
(Burg 41)

Trippstadt

Eine der ältesten Wehranlagen der Pfalz, umfangreich, aber nicht durchgehend glücklich saniert, im oberen Burgteil Landschulheim

15-40 min

Wilgartaburg

Ein Katzensprung von der Bundesstraße 10
(Burg 22)

Wilgartswiesen oder Rinnthal

In mittlerer Höhe über dem Queichtal gelegene verwunschene Ruine mit kargen Resten

35-80 min

Wolfsburg

Wachtposten 
über Neustadt

(Burg 47)

Neustadt

Langgestreckte Anlage mit Resten des Palas und der Schildmauer, schöner Blick ins Speyerbachtal und in die Rheinebene

60-70 min

Horstartige Burganlage im exponiert gelegenen Höhendorf Falkenstein, weiter Blick nach Süden, Burgschänke

10-70 min

nach oben


© www.wanderportal-pfalz.de 2005-2015 - palzvisit Touristik-Service