Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion  PDF-DRUCK

Wilgartswieser
Biosphären-Pfad

Vom Deutschen 
Wanderinstitut
 
als "Premiumweg" 
zertifiziert

Logo Wilgartswieser Biosphären-Pfad

Unweit der Bundesstraße 10, neben dem vom Durchgangsverkehr befreiten Ort Wilgartswiesen, liegt ein überraschend stiller Winkel, das Naturschutzgebiet Falkenburg-Tiergarten. Der Biosphären-Pfad erschließt diese auch bei passionierten Pfalzwanderern kaum bekannte Talaue zwischen dem mächtigen Felsenschiff der Falkenburg und der steilen Südflanke des Breitenberges. Die abwechslungsreiche Rundtour ist auch für Familien mit Kindern sehr geeignet, bietet sie doch auf kurzer Strecke die drei wichtigsten Zutaten einer Südpfalz-Wanderung: eine typische Pfälzer Felsenburg, eine idyllische Tallandschaft und einen bizarren Buntsandsteinfelsen mit hervorragender Aussicht.

Vom Parkplatz laufen wir kurz auf dem Anfahrtssträßchen zurück, biegen vor einem Kinderspielplatz in den Wald ein und wandern leicht ansteigend zur Burgruine Falkenburg (336 m), die im 12. Jahrhundert als Reichsfeste erbaut wurde (der Sage nach durch Kaiser Friedrich Barbarossa). Eine ausgesprochen luftige Treppe führt hinauf auf das aussichtsreiche, langgezogene Felsplateau der Oberburg. 

Jetzt steuern wir das Naturschutzgebiet Tiergarten an. Hier hatten die Burgherren einen Zoo mit einheimischem Wild für die eigene Fleischversorgung angelegt. Heute finden wir dort verschwiegene Weiher und Sumpfwiesen, in denen seltene Tier- und Pflanzenarten beheimat sind.

Die folgenden Anstiegsmühen hinauf zur Kreisstraße 56 (420 m) werden durch einen Fernblick zur Burg Trifels belohnt. Über einen Höhenweg mit dem Aussichtspunkt Wasgaublick kommen wir dann zur Deichenwand, einem bizarren Felsmassiv, auf dessen obersten Felsköpfchen eine luftige kleine Aussichtsplattform mit Geländer und Sitzgruppe liegt. Ein zunächst fast alpin anmutender Steig führt nun hart an der Felswand entlang und über einen für den Naturkundeunterricht angelegten Schulwald ins Tal.

Ort: Wilgartswiesen  (210 m)

Anreise mit dem PKW: Von der Bundesstraße 10 zwischen Landau und Pirmasens nach Wilgartswiesen

Anreise mit der Bahn: Bahnlinie Karlsruhe-Saarbrücken, der Wegbeginn liegt 1 km vom Bahnhof Wilgartswiesen entfernt

Start: Parkplatz kurz vor der Falkenburghalle (beschilderte Abzweigung von der Dorfstraße)

Länge: 7,5 km

Anstieg: 340 Höhenmeter

Route: Burgruine Falkenburg - Naturschutzgebiet Tiergarten - Kreisstraße 56 - Höhenweg - Aussichtspunkt Wasgaublick - Wegspinne - Kurt-Reinhard-Pfad - Aussichtspunkt Deichenwand - Schulwald - Sportplatz

Zoom

Karte: "Hauenstein & Trifelsland", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-88-1)

Einkehr am Wege: Keine 
(Gaststätten in Wilgartswiesen)

Regionale Tourist-Infos:
Tourismusregion Hauenstein
Südwestpfalz

Besuchenswert in der Nähe:
Schuhmuseum und Schuh Outlet Center, Hauenstein


© www.wanderportal-pfalz.de 2012 - palzvisit Touristik-Service

  
 

 Anzeigen:

Urlaubsregion

Naturgenuss rund um das Deutsche Schuhdorf

In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant Felsentor

Ihr Tor zu Gastlichkeit im Pfälzerwald

In der Umgebung der Tour:

Wochenendhaus
am Teufelstisch

Das ganz besondere Ferienerlebnis

Villa Maria
Stilvolle Frühstückspension in einem zentral gelegenen Fachwerkdorf