Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion

Naturspaziergang 4: Karlstal

Durch die meistbesuchte pfälzische Klamm

In der Karlstalschlucht 1

In der Karlstalschlucht 2

Charakter: Klammartiger, felsübersäter Talabschnitt des langen Karlstals, am sprudelnden Wasser der jungen Moosalbe entlang, Laubwald, vielbesucht, schmaler Wanderweg; auch weiter talaufwärts bis zur Moosalbquelle sehr lohnend (weites Wiesental, dann breites Waldtal)

Ort: Trippstadt

Start: Klug´sche Mühle (Wilensteiner Mühle) im Karlstal (zwischen Hohenecken und Schopp links ab)

Länge: 1,5 km bis ans Ende der Klamm am Oberhammer; weitere 4 km bis zur Moosalbquelle (durchs Hüttental mit den Weilern Gutenbrunnen und Lauberhof)

Karte 1:25.000: "Kaiserslautern und Umgebung", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-399-1)

Film über das Karlstal


Wollte man zehn Muss-Ziele im Pfälzerwald zusammenstellen, dann dürfte das Karlstal südlich von Kaiserslautern nicht fehlen. Während sich der untere Talabschnitt als weites Wiesental präsentiert, ist der mittlere eine romantische Klamm inmitten einer wilden Felstrümmer-Szenerie. Auf zahlreiche Brückchen überquert man hier den sprudelnden Bach. Der obere Teil des Karlstales weitet sich zum Lauberhof hin wiederum zu einem Wiesental aus. Zudem ist das Tal ein historischer Leckerbissen, trifft man hier doch allenthalben auf Zeugnisse einer vor zwei Jahrhunderten florierenden Schwerindustrie.

Der vielbesuchte Klamm, die Karlstalschlucht ist nur 1 km lang, so dass sich ihr Besuch gut mit dem von Burg Wilenstein und der Einkehr in einer der Gaststätten im Tal verbinden lässt. Wer weiter laufen möchte, beginnt nicht an der Klug´schen Mühle, sonder weiter talabwärts am Unterhammer und wandert nach der Karlstalschlucht noch in das obere Tal am Lauberhof.


Benachbarte Wanderungen:
Rundwanderung 53 Vom Betzenberg nach Johanniskreuz (Anschluss im Karlstal)

Rundwanderung 59 Die Johanniskreuz-Südrunde (eine Stunde bis zum Anschluss in Johanniskreuz)
Rundwanderung 75 Durchs Karlstal nach Trippstadt (Anschluss an der Klug'schen Mühle)

Stippvisite Burg 41 Wilenstein (gleicher Ausgangspunkt)
Stippvisite Ziel 10 Haus der Nachhaltigkeit (von der  Karlstalschlucht in einer Viertelstunde talaufwärts zum Ausgangspunkt am Campingplatz Heidenkopf)


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

Einkehr:
Klug'sche Mühle

In der näheren Umgebung:
Kaiserslautern (Einkaufsstadt, Erlebnisbad, Gartenschaugelände mit Japanischem Garten, Pfalzgalerie, Pfalztheater),
Fritz-Walter-Stadion,
Erlebnisbad Monte Mare)
Badesee Gelterswoog bei Hohenecken,
Burgruine Hohenecken,
Johanniskreuz (Ausflugsgaststätten, Motorradfahrertreff), Haus der Nachhaltigkeit in  Johanniskreuz

Regionale Tourist-Infos:
Kaiserslautern-Stadt
Kaiserslautern-Land
Kaiserslautern-Süd

Tourismusgemeinden:
Trippstadt
Kaiserslautern
Dansenberg
Stelzenberg
Schmalenberg
Johanniskreuz