Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorherige  Nächste  Druckversion

Burg 25: Hambacher Schloss (Maxburg)

Die Wiege der deutschen Demokratie

Hambacher Schloss vom Sühnekreuz

Gesamtzeit: 40-80 Minuten

Die Burg: Vollständig restaurierte Reichsburg der Staufer, 1832 Schauplatz einer großen Demonstration für die Freiheit und Einheit des zersplitterten Deutschlands und damit Wiege der Deutschen Demokratie, kostenpflichtige Führungen

(mehr...)

Ort: Neustadt, Ortsteil Hambach oder Maikammer, Ortsteil Diedesfeld

Start für Variante 1: Parkplatz am Schloss (Zufahrt von Hambach)

Start für Variante 2: Westlicher Ortsrand von Diedesfeld (direkt unterhalb der Burg)

Karten 1:25.000: "Oberhaardt von Neustadt a.d.W.", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-402-8) oder "Edenkoben, Landau & Neustadt", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-90-4)


Im Trifels und im Hambacher Schloss konzentriert sich das pfälzische Geschichtsbewusstsein. Beide gehen auf das Herrschergeschlecht der Staufer zurück; der Trifels steht für mittelalterliche Burgenromantik und die Politik des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, das Hambacher Schloss für die erbitterten Auseinandersetzungen um die Demokratisierung Deutschlands. 1832 demonstrierten beim "Hambacher Fest" 30000 Menschen aus ganz Deutschland für die Freiheit und Einheit des zersplitterten Deutschlands und bescheidene demokratische Freiheiten. 1842 wurde die Ruine dem bayerischen Kronprinzen Maximillian geschenkt, wodurch der alternative Name Maxburg enstand.

Von der alten Burg sind die Ringmauer mit Türmen und die mächtige Schildmauer erhalten; nach umfangreichem Ausbau ist die Burg heute Schauplatz repräsentativer Veranstaltungen. Der Zugang ist nur im Rahmen von Führungen möglich.

Der ursprüngliche Name des Hambacher Schlosses, Kestenburg ("Kastanienburg") lässt auf die Wälder der Umgebung schließen. Wer welche finden will, muss sich allerdings früh aufmachen - die Konkurrenz ist groß.

Variante 1 (vom Burgenparkplatz, 40-50 min): Wenige Meter zu Fuß.

Variante 2 (vom Bergfuß durch Weinberge und Wald, 70-80 min): An den letzten Häuser vor dem Beginn des Haardtgebirges beginnt ein markierter Wanderweg, der zunächst noch kurz durch die Weinberge und dann durch den Kastanienwald zum die Weinstraßen-Szenerie dominierenden Hambacher Schloss führt. Insgesamt  sind 120 Höhenmeter aufzusteigen.


In unmittelbarer Nähe: 
Stippvisite Andere Ziele 1 Kalmit (Beginn der Kalmitstraße in Maikammer)


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

Einkehr:
Burgschänke

In der näheren Umgebung:
Neustadt an der Weinstraße 
(sehr schöne Innenstadt, Museen),
Deutsche Weinstraße,
Villa Ludwigshöhe,
Kurpfalz-Park zwischen Wachenheim und Lambrecht,
Schwimmbad Neustadt,
Rietburg, Rietburgbahn

Regionale Tourist-Infos:
Ferienregion Edenkoben
Ferienregion Maikammer
Ferienregion Landau-Land
Region Lambrecht

Tourismusgemeinden:
Neustadt
Edenkoben
Weyher
Maikammer
St. Martin


Bilder zum Vergrößern anklicken!

Hambacher Schloss vom Weinspangen-Weg

Hambacher Schloss vom Weinspangen-Weg

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Hotel und Restaurant Gutshof Ziegelhütte

Moderne Gastlichkeit an der Deutschen Weinstraße

In der Umgebung der Tour:

In der Umgebung der Tour:

Fastenlandhaus Herrenberg

Fasten im Rebland: Fürsorge für Seele, Geist und Körper

Maximilians
Boutique Hotel Landau

Urlaub an der Weinstraße im modernen Wohlfühl-Ambiente