Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorherige  Nächste  Druckversion

Stippvisite Ziel 10: Haus der Nachhaltigkeit

Komplexes locker vermittelt

Haus der Nachhaltigkeit 

Gesamtzeit (ohne Besuch des Hauses): 2-120 Minuten

Das Ziel: Biosphären- Informationszentrum, auch für Kinder und Jugendliche unterhalt-
samer Einblick in das Prinzip nachhaltigen Wirtschaftens (mehr ...)

Ort: Johanniskreuz

Start für Variante 2: Erlenbrunn (von Elmstein kommend in Speyerbrunn links ab
bis zum Talschluss)

Start für Variante 3: Trippstadt
Campingplatz Heidenkopf (an der Sägmühle
1 km südlich von Trippstadt)

Karten 1:25.000: "Kaiserslautern und Umgebung", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-399-1) oder "Vom Johanniskreuz bis Pirmasens", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-401-1)


Mit Johanniskreuz hat man den Standort für das im März 2005 eröffnete Haus der Nachhaltigkeit mit Bedacht gewählt: In der Höhensiedlung mit ihren gastronomischen Anziehungspunkten kreuzen sich die mitten durch den Naturpark führenden Wege aus Kaiserslautern, Bad Dürkheim, Neustadt, Pirmasens und Annweiler.

Hat man das von Namen und Bauweise her eher nüchtern-strenge Haus der Nachhaltigkeit erst einmal betreten, wird man angenehm überrascht sein: Spielerisch-leicht, doch niemals oberflächlich werden ökologische Zusammenhänge anschaulich dargestellt - nichts da von wegen akademisch, pädagogisierend und staubtrocken.

Durch  professionelle multimediale Aufmachung erhält der Besucher  einen unterhaltsamen Einblick in das Prinzip nachhaltigen Wirtschaftens, wofür der Pfälzerwald als Naturpark und UNESCO-Biosphärenreservat einen naheliegenden Aufhänger bildet. Viele interaktive Elemente machen die Ausstellung auch für Kinder und Jugendliche zum Erlebnis.

Variante 1 (für Sitzwanderer, 2 Minuten): Directement vom Parkplatz zur Eingangstür.

Variante 2 (knackig steil von Osten, 60 Minuten ohne Besichtigung): Vom Weiler Erlenbach beschildert nach Westen durch schönen Laubwald hinauf zu den 170 Meter höher gelegenen Häusern von Johanniskreuz.

Variante 3 (von Osten, 110-120 Minuten ohne Besichtigung): Vom Campingplatz Heidenkopf auf markiertem Weg mit 170 Höhenmetern Anstieg nach Johanniskreuz. Dabei wird zunächst der Johanniskreuzer und dann der Trippstadter Weg benutzt.


Benachbarte Wanderungen:
Rundwanderung 53 Vom Betzenberg nach Johanniskreuz
Rundwanderung 59 Die Johanniskreuz-Südrunde
Naturspaziergang 4 Karlstal (vom Campingplatz Heidenkopf in einer guten Viertelstunde talabwärts)
Stippvisite Turm 1 Eschkopfturm (von Johanniskreuz etwa eine Stunde; zunächst in südlicher, dann südöstlicher Richtung)
Stippvisite Turm 12 Schindhübelturm (von Erlenbach in einer guten halben Stunde steil hinauf)


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

In der näheren Umgebung:
Burgruine Gräfenstein,
Badeweiher Geiswiese  bei Iggelbach und Helmbachweiher bei Elmstein, Clausensee bei Leimen, Schwimmbad Heltersberg, Johanniskreuz (Ausflugsgaststätten, Motorradfahrertreff), Haus der Nachhaltigkeit
in Johanniskreuz, Luitpoldturm, Eschkopfturm

Regionale Tourist-Infos:
Kaiserslautern-Süd
Ferienregion Holzland
Gräfensteiner Land
Region Lambrecht
Region Hauenstein

Tourismusgemeinden:
Johanniskreuz
Trippstadt
Hofstätten
Iggelbach
Heltersberg
Hermersbergerhof
Leimen
Elmstein