Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion

Felsen 7: Kippfelsen

Ein verborgenes Juwel

Kippfelsen

Gesamtzeit: 50-70 Minuten

Der Felsen: Zu Unrecht wenig bekanntes Massiv, bestehend aus mehreren bis zu 20 m hohen Teilen, romantischer Rastplatz

Ort: Leimen

Start: Am Beginn der Bernfeldstraße 
(in Richtung Johanniskreuz im Ort rechts ab)

Karten 1:25.000: "Vom Johanniskreuz bis Pirmasens", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-401-1) oder "Hauenstein & Trifelsland", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-88-1)


Die Kippfelsen befinden sich in einem Teil des Pfälzerwaldes, der weniger von Buntsandsteinfelsen geprägt ist als der Wasgau. Dies mag der Grund dafür sein, dass auch gestandenen Pfalzwanderern unser heutiges Ziel meist unbekannt ist - zu Unrecht, wie sich herausstellen wird. Auch die Kletterer haben das Felsmassiv erst spät für sich entdeckt; heute gibt es allerdings viele gesicherte Routen an den griffigen Felsen.

Kippfelsen 2Wir starten am Beginn der Bornfeldstraße und laufen auf dieser eine Weile durch Wiesen über die Leimener Höhe. Bald heißt es Aufpassen, denn der Abzweig nach rechts ist leicht zu verfehlen. Die Beschilderung zeigt "Geisenschlupffelsen" und das W des Westpfalz-Wanderweges. Durch ein Tälchen gehen wir etwas bergab und stoßen dann auf einen nach links abzweigenden Pfad. Wenige Meter unter uns fällt ein etwa drei Meter hoher pyramidenförmiger Felsklotz auf, das Fritz-Claus-Denkmal („der Sänger des Pfälzerwaldes“). 

Der sehr schöne Pfad führt an zahlreichen Felsen vorbei zum Hauptmassiv, wo man nicht nur den überhängenden Fels bewundert und unter heruntergestürzten Felsenplatte durchschlüft, sondern auch viele sogenannte „Eisenmandeln“ entdecken kann, dunkle Eisenoxid-Verwitterungen am ansonsten hellen Fels, die man mit etwas Fantasie auch für versteinerte Urwelttiere halten könnte.

Rastplatz Schöne AussichtDort sollten wir unbedingt zu dem hervorragenden Rastplatz "Zur Schönen Aussicht" auf den Felsen hinaufsteigen (beschildert), wo wir den markanten Ringelsberg und das Merzalbtal im Blickfeld haben. Auf dem gleichen Weg geht es zurück. Pfadfinder wählen den Weg über den Höhenrücken nach Leimen.


Benachbarte Wanderungen: 
Rundwanderung 40 Aus dem Schwarzbachtal zu den Kippfelsen (Anschluss in der Nähe des Fritz-Claus Denkmals)


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

In der näheren Umgebung:
Burgruine Gräfenstein,
Badeweiher Clausensee,
Pirmasens (Einkaufszentrum, Dynamikum Science Center, Erlebnisbad PlubSchuhmuseum, Skulpturenpark),
Westwall-Museum
in Pirmasens-Niedersimten,
Burgeninformationszentrum auf der Burg Lemberg,
Teufelstisch mit Spielpark Teufelstisch,
Johanniskreuz (Ausflugsgaststätten, Motorradfahrertreff),
Haus der Nachhaltigkeit in  Johanniskreuz

Regionale Tourist-Infos:
Südwestpfalz
Gräfensteiner Land
Region Pirmasens
Tourismusregion Hauenstein

Tourismusgemeinden:
Merzalben
Leimen
Münchweiler
Rodalben
Hermersbergerhof

 

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Meindl · Hanwag · Lowa

Online oder im Shop in Leimen

In der Umgebung der Tour:

Wochenendhaus
am Teufelstisch

Das ganz besondere Ferienerlebnis

Villa Maria
Stilvolle Frühstückspension in einem zentral gelegenen Fachwerkdorf