Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion

Turm 11: Eckkopfturm

Premium-Aussicht zwischen Kurpfalzpark und Weinstrasse

Eckkopfturm

Gesamtzeit: 70-120 Minuten

Der Turm: Auf dem Eckkopf (516 m), 1975 von der Verbandsgemeinde Deidesheim errichtet,  Stahlrohrkonstruktion mit Holzstufen, nur Samstags und Sonntags zugänglich, dann auch bewirtschaftete Hütte im Sockel (Öffnungszeiten)

Ort: Wachenheim, Deidesheim oder Lindenberg

Start für Variante 1: Parkplatz am Kurpfalz-Park (an der Strecke zwischen Wachenheim und Lindenberg, 5 km von Wachenheim)

Start für Variante 2: Parkplätzchen im Wachenheimer Tal an der Abfahrt zum Oppauer Haus (zwischen Wachenheim und Lindenberg, 3 km von Wachenheim)

Start für Variante 3: Wanderparkplatz Mühltal (in Deidesheim Richtung Haardtgebirge abbiegen und bis zum Waldrand)

Karten 1:25.000: "Mittel- und Unterhaardt mit Bad Dürkheim", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-400-4) oder "Bad Dürkheim und Umgebung", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-79-9)


Der Eckkopfturm ist unter dem Blickwinkel von Wanderern einer der Großen unter den Aussichtstürmen des Pfälzerwaldes - der Aussicht und der relativ langen, aber sehr lohnenden Zustiege wegen. Er steht auf dem 516 m hohen gleichnamigen Berg zwischen dem vielbesuchten Kurpfalz-Park und der Weinstraße. Als gewagte Stahlrohrkonstruktion, 1975 als Nachfolger eines niedergebrannten Holzturmes errichtet, ist er ein Aussichtsturm für Furchtlose, da man beim Aufstieg durch die Zwischenräume der Holzstufen in die Tiefe schaut. Schwindelanfällige brauchen einfühlsame Unterstützung oder warten unten. 107 Stufen führen zur 20 m hohen Aussichtsplattform. Der Rundblick ist dann vom Allerfeinsten und umfasst die gesamte pfälzische Rheinebene, das Donnersberg-Massiv und weite Teile des Pfälzerwaldes.

Variante 1 (von Westen, kürzester Zustieg, 70-80 Minuten): Am Parkplatz folgen wir der Markierung "Rotes Dreieck", die uns zunächst steil und dann auf einem Höhenweg bis zum Eckkopfturm bringt.

Variante 2 (von Norden aus dem Wachenheimer Tal, 100-110 Minuten): Am Parkplätzchen führt eine Brücke über den Wachenbach, von der wir etwas talaufwärts gehen und dann nach links abbiegen, um mit der Markierung "Weißes Dreieck" teilweise steil die fast 300 Höhenmeter zum Turm zu bewältigen.

Variante 3 (von den Weinbergen im Osten, 110-120 Minuten): Vom Parkplatz Mühlbachtal folgen wir dem Rundweg Nummer 3 nordwärts hinauf zum Turnerehrenmal am alten Sportplatz auf dem Wallberg. Ab dort können wir der Markierung "Weißes Dreieck" westwärts bis zum Turm folgen. Insgesamt sind etwa 330 Höhenmeter aufzusteigen.


Benachbarte Wanderungen:
Rundwanderung 60 Heidenlöcher, Eckkopf, Stabenberg (Anschluss am Turm)
Stippvisite Turm 6
Weinbietturm (Start am Kurpfalz-Park oder direkt vom Eckkopfturm nach Süden)
Stippvisite Turm 16 Stabenbergtürmchen (über das Schutzhüttchen Am Weißen Strich)
Stippvisite Ziel 8 Kurpfalz-Park


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

Einkehr: Eckkopfhütte am Turm

In der näheren Umgebung:
Kurpfalz-Park zwischen Wachenheim und Lambrecht,
Villa Rustica bei Wachenheim,
Schwimmbäder in Deidesheim und Neustadt,

Bad Dürkheim
(Kurpark, Saline, Spielbank, Riesenfass),

Neustadt an der Weinstraße 
(sehr schöne Innenstadt, Museen),

Deutsche Weinstraße,
Hambacher Schloss
(Maxburg),
Schloss Villa Ludwigshöhe,
Rietburg mit Rietburgbahn bei Edenkoben

Regionale Tourist-Infos:
Neustadt an der Weinstraße
Bad Dürkheim
Region Lambrecht
Region Deidesheim

Tourismusgemeinden:
Wachenheim
Deidesheim
Forst an der Weinstraße
Lindenberg
Neustadt an der Weinstraße
Bad Dürkheim
Lambrecht

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Gästehaus Ritter von Böhl

Mit Cafe "Alt-Deidesheim"