Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorherige  Nächste  Druckversion  PDF-DRUCK

Rundwanderung 62:
Fünf-Täler-Wanderung 

Feld-, Wald- und Wiesentour an der "Hackmesserseite"

Route (19 km): Naturfreundehaus Gersbachtal - 1 Gersbachtalweiher (Teufelsfelsen) - 2 Gersbachtal - 3 Hochstellerhof - 4 Ungertal - 5 Trulben - 6 Finsterbachtal - 7 Vinningen - 8 Vinninger Tal - 9 Eichelsbacher Mühle - 10 Felsalbtal - 11 Schelermühle - 12 Rehmühle - 13 Obersimten - Naturfreundehaus Gersbachtal 

Karte 1:25.000: "Westlicher Wasgau mit Dahn", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-403-5)

Die Gaststätte Eichelsbacher Mühle ist z. Zt. nicht bewirtschaftet (Stand März 2017)


Die "Hackmesserseite" im Südwesten von Pirmasens ist Schauplatz diese Wanderung. Hier im Bauernland am Rande des Pfälzerwaldes erreichten sehr früh, schon 1792, die Ideen der französischen Revolution deutschen Boden. Die Dörfer Trulben, Eppenbrunn, Hilst, Schweix und Ludwigswinkel revoltierten gegen die alten Mächte und stellten an die Nationalversammlung den Antrag auf Vereinigung mit der französischen Republik. So gelangte auch die Guillotine, das "Hackmesser", in diese Gegend, wo man alsbald eifrig von ihr Gebrauch machte. Heute können wir dort ganz unbesorgt eine Wanderung unternehmen, die wie geschaffen ist für alle, die einen Mix aus Wald, Wiesen und Tallandschaften zu schätzen wissen.

Am Naturfreundehaus Gersbachtal nehmen wir statt eines Asphaltsträßchens natürlich gleich den Wanderweg auf der anderen Talseite. An üppigen Erlen vorbei kommen wir so zum Gersbachtalweiher, hinter dem sich der mehrfach gestufte Teufelsfelsen erhebt. Weiter auf der linken Talseite erreichen wir einen zweiten Weiher; dort wechseln wir auf die andere Seite des jetzt von mächtige Fichten geprägten Tales und wandern auf einem Forstweg weiter. Hinter einer auffälligen Linkskurve zweigt rechts ein Pfad ab [Roter Punkt, bis Hochstellerhof], der uns steil bergauf zum kleinen Höhendorf Hochstellerhof (430 m) bringt.

Nach Überqueren der Durchgangsstraße laufen wir [ohne Markierung bis Trulben] die Brunnengasse hinunter, biegen vor dem Haus Nr. 26 rechts ab und wandern auf einem Waldweg bis zu einer Weggabelung, an der wir uns halblinks an einen Forstweg halten. Etwa nach 200 m geht links ein hübscher Pfad hinunter ins Ungertal, das wir in der Nähe des Sportplatzes von Trulben (290 m) erreichen, einer Gemeinde, die damals Zentrum der revolutionären Bewegung auf der Hackmesserseite war.

Wir überqueren die Hauptstraße, gehen durch die Friedhofstraße, wenden uns an einer Verzweigung nach rechts und finden kurz darauf linkerhand den Beginn eines Wanderweges [Schild "Felsen"]. Dieser beschert uns schöne Einblicke ins Finsterbachtal und führt durch den Wald leicht ansteigend Richtung Vinningen. Weiter oben ignorieren wir den nach rechts führenden Felsenweg und kommen so geradeaus weiter bergauf zu den Streuobstwiesen von Vinningen (420 m).

Wiederum überqueren wir die Durchgangsstraße und laufen  geradeaus hinunter in die Hauptstraße. Hinter zwei Kirchen kommen wir zum Dorfbrunnen, wo der Weg durchs Vinninger Tal ins Felsalbtal beginnt [Schild "Eichelsbacher Mühle"]. Der von Birken gesäumte Weg ins Vinninger Tal mit seinen Schaf- und Rinderweiden ist eine der schönsten Passagen unserer Tour. Unten im Talgrund gehen wir nach links auf die andere Talseite und etwa 100 m entlang einer Straße zur Eichelsbacher Mühle (266 m) im Felsalbtal.

Noch 50 m entlang der Straße und wir finden rechterhand einen Weg [Rot-Weißer Balken, bis Rehmühle] in das weiträumige Felsalbtal, wo einst vier Mühlen ihren Dienst versahen. So kommen wir - immer auf der linken Talseite - zur Schelermühle und zur Rehmühle (bis 2014 gab es hier eine Wirtschaft). Hier wechseln wir auf die andere Talseite, wo ein Pfad für den letzten Aufstieg unserer Tour beginnt [Grünes N der Naturfreunde-Markierung, bis Ausgangspunkt]. Auf einem steilen Pfad geht es hinauf nach Obersimten (420 m), an hübschen Anwesen entlang über einen Höhenrücken mit Blick auf Pirmasens und dann links hinunter zum vielbesuchten Naturfreundehaus Gersbachtal.


Benachbarte Wanderungen: 
Rundwanderung 3
Durchs Gersbachtal zum Waldhaus Drei Buchen (gleicher Ausgangspunkt)


© www.wanderportal-pfalz.de 2007 - palzvisit Touristik-Service
Überarbeitet im November 2014

Ort: Pirmasens, Ortsteil Niedersimten (290 m)

Parken: Wanderparkplatz am Naturfreundehaus Gersbachtal 
(von Pirmasens Richtung Bitsch und in Niedersimten links ab ins Gersbachtal)

Länge: 19 km

Anstieg: 430 Höhenmeter

Schweiß: Oh ja

Aussicht: Nett

Abgeschiedenheit: Mittel

Orientierung: Meist einfach


Einkehr am Wege:
Naturfreundehaus Gersbachtal, Eichelsbacher Mühle;
Gaststätten in Hochstellerhof, Trulben und Vinningen

Felsen am Wege: Teufelsfelsen

Burgen am Wege: Keine


In der näheren Umgebung:
Pirmasens (Einkaufszentrum, Dynamikum Science Center, Erlebnisbad PlubSchuhmuseum, Skulpturenpark),
Burgeninformationszentrum Burg Lemberg,

Westwall-Museum in Pirmasens-Niedersimten

Regionale Tourist-Infos:
Südwestpfalz

Stadt Pirmasens

Tourismusgemeinden:
Pirmasens
Eppenbrunn


Bilder zum Vergrößern anklicken!

Im Vinninger Tal

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant Kupper

In der Natur das Leben genießen

Hotel-Restaurant
Haus Waldesruh

Wandern, Radeln, Biken, Entspannen

Hollerith's Weinbistro

Genießen-Feiern-Wohlfühlen mit feiner Küche, leckere Mitbringsel

In der Umgebung der Tour:

Forsthaus Beckenhof

Das Ausflugslokal der Südwestpfalz

Waldhaus Drei Buchen

Gastlichkeit inmitten der Wälder