Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Nächster Turm  Druckversion

Turm 1: Eschkopfturm

Aussichtsinsel im Wäldermeer

Eschkopfturm

Gesamtzeit: 30-45 Minuten

Der Turm: 1902 auf dem Eschkopf (608 m) inmitten endloser Wälder errichtet, Buntsandstein-Bauweise

Ort: Johanniskreuz oder Hofstätten

Start für Variante 1: Parkplatz rechts der Straße zwischen Johanniskreuz und Annweiler etwa 5 km südöstlich von Johanniskreuz, an der Abzeigung nach Iggelbach 

Start für Variante 2: Rechts der Straße zwischen Johanniskreuz und Annweiler etwa 4 km südöstlich von Johanniskreuz, 250 m hinter der Abzweigung nach Annweiler an der Querung des Wanderweges mit der Markierung Rotes Kreuz

Karte 1:25.000: "Vom Johanniskreuz bis Pirmasens", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-401-1)


Der Eschkopf ist mit 608 Metern der zweithöchste Gipfel im menschenleeren zentralen Pfälzerwald rund um die Höhensiedlung Johanniskreuz, einem Gebiet dessen historische Bezeichnung "Frankenweide" fast in Vergessenheit geraten ist. Dort verläuft die pfälzische Wasserscheide: Westwärts strömen die Bäche über die Saar in die Mosel, ostwärts direkt in den Rhein. Hier spürt man besonders deutlich, dass der Pfälzerwald das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands ist. Der 1902 zum Zweck der Landvermessung errichtete Eschkopfturm vermittelt dies dem Besucher nachdrücklich. Über 99 Stufen kann man seine Aussichtsplattform erreichen und einen Überblick über die schier endlosen Wälder gewinnen. 

Variante 1 (von Norden, kürzester Zustieg, 30-35 Minuten): Am Parkplatz rechts an einer Schutzhütte vorbei und direkt bergauf. Auf dem Gipfelplateau stehen einige beeindruckende Baumriesen, die allerdings leider auch die Aussicht vom Turm etwas einschränken.

Variante 2 (von Westen, 40-45 Minuten): Der Markierung Rotes Kreuz folgen und leicht ansteigend durch schönen Laubwald bergauf.


Benachbarte Wanderungen:
Rundwanderung 54 Von Turm zu Turm (Anschluss am Turm)
Rundwanderung 59 Die Johanniskreuz-Südrunde (ebenso)


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

In der näheren Umgebung:
Burgruine Gräfenstein,
Badeweiher Clausensee bei Leimen und Geiswiese bei Iggelbach, Schwimmbad Heltersberg,
Johanniskreuz (Ausflugsgaststätten, Motorradfahrertreff),
Haus der Nachhaltigkeit in  Johanniskreuz
Luitpoldturm,
Schindhübelturm

Regionale Tourist-Infos:
Kaiserslautern-Süd
Ferienregion Holzland
Region Lambrecht
Region Hauenstein

Tourismusgemeinden:
Johanniskreuz
Trippstadt
Hofstätten
Iggelbach
Heltersberg
Hermersbergerhof
Leimen
Elmstein