Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion

Felsen 30: Buhlstein

Schwindelerregende Aussichtskanzel über dem Erlenbachtal

Gesamtzeit: 60-80 Minuten

Der Felsen: Fast 60 m hoher Pfeiler mit gesicherter Aussichtskanzel direkt gegenüber der Burg Berwartstein, phänomenale Fernsicht

Ort: Erlenbach oder Busenberg

Start Variante 1: Mitfahrerparkplatz im Erlenbachtal (von Bergzabern Richtung Dahn, Abzweig Vorderweidenthal und sofort links)

Start Variante 2: Busenberg, Parkplatz hinter dem Sportplatz (von Dahn kommend im Ort vor scharfer Rechtskurve links ab)

Karten 1:25.000: "Östl. Wasgau mit Bad Bergzabern", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-404-2) oder "Hauenstein & Trifelsland", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-88-1)


Schaut man von der Burg Berwartstein über das Erlenbachtal hinweg, fällt in zwei Kilometern Luftlinie Entfernung ein mächtiges Felsenriff ins Auge: Der  Buhlsteinpfeiler, östlicher Eckpunkt eines langgezogenen, mit vielen Felsen bestückten Höhenzuges.

Variante 1 (aus dem Erlenbachtal): Vom Parkplatz nordwärts etwas ins Tal Richtung Vorderweidenthal. Dort stoßen wir auf einen markierten Wanderweg, der nach links aufwärts durch den Wald führt (in der Wanderkarte als "auf der Hart" verzeichnet). Nach etwa 20 Minuten zweigt links ein steiler, durchaus alpin anmutender Zick-Zack-Pfad ab und führt uns durch die Ostflanke des Berges auf den Buhlsteinpfeiler, einen der exponiertesten Plätze des Pfälzerwaldes. Wir stehen durch ein Geländer geschützt fast 60 Meter über dem Wandfuß und staunen über die vom Adelsberg im Nordosten bis zum Eyberg im Westen reichende Aussicht. Sehr lohnend ist jetzt auch der Weiterweg auf dem Kamm entlang des Buhlsteinmassivs.

Variante 2 (von Busenberg): Zunächst folgen wir einem betonierten Wirtschaftsweg, den wir auf seinem höchsten Punkt nach links zugunsten eines Richtung Vorderweidenthal verlaufenden Forstweges verlassen. Keine 300 Meter weiter zweigt rechts ein steiler Pfad ab, über den wir atemlos, aber schnell den westlichsten Zipfel der Buhlsteinkette erreichen, einen nach Westen offenen Aussichtspunkt. Auf einem sehr schönen Höhenpfad wandern wir entlang der Buhlsteine durch lichte Kiefernbestände zum Buhlsteinpfeiler.


Benachbarte Wanderungen: 
Prädikatsweg Busenberger Holzschuhpfad (gleicher Ausgangspunkt wie Variante 2)
Rundwanderung 20 Über die Buhlsteine zur Burg Lindelbrunn (Anschluss auf dem Buhlstein)
Rundwanderung 37 Berwartstein, Seehof und Hirzeck (vom Parkplatz für Variante 1 in einer Viertelstunde zum Start in Erlenbach)


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

In der näheren Umgebung:
Felslandbad Dahn
Badeweiher Saarbacher Hammer bei Fischbach, Schöntalweiher bei Ludwigswinkel, Seehof bei Erlenbach,
Teufelstisch bei Hinterweidenthal,
Wild- und Wanderpark Silz, Erzbergwerk Nothweiler,
Biosphärenhaus Fischbach
,
Burgruine Altdahn,
Burg Berwartstein

Regionale Tourist-Infos:
Dahner Felsenland
Südwestpfalz

Tourismusgemeinden:
Busenberg

Erlenbach

Vorderweidenthal
Dahn
Bruchweiler
Bundenthal
Niederschlettenbach
Bobenthal

Sonstiges:
Zünftiger Campingplatz am Bärenbrunner Hof

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Hotelpension Tannenhof

Ruhiges Gästehaus und Appartements

In der Umgebung der Tour:

Landhaus Felsengarten

Gästehaus mit Charme und Flair

Gästehaus Sonnenhöhe

Ihr Gästehaus zum Wohlfühlen

Fewos Haus Am Kirchberg

Im Herzen des Dahner
Felsenlandes

Hotel Eyberg

Hotel Resort, Sports & more

Ferienhaus
Am Schwalbenfelsen

Rad- und Wanderheim

In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant
Die Kleine Blume

Oase der Ruhe im Dahner Felsenland

In der Umgebung der Tour:

Bärenbrunnerhof

Waldgaststätte, Klettererdomizil