Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion

Felsen 35: Christkindlfelsen

Märchenplatz für Wunschzettel

Auf dem Christkindlfelsen

Gesamtzeit: 35-50 Minuten

Der Felsen: Erst auf den zweiten Blick in seiner wahren Größe zu erkennendes Massiv in abgeschiedener Landschaft, märchenhafte Aussichtsplattform

Ort: Eppenbrunn oder Ludwigswinkel

Start: Wanderparkplatz Eselssteige (zwischen Eppenbrunn und Fischbach,
4 km von Eppenbrunn)

Karte: Topographische Karte 1:25.000 Pirmasens


Unweit des vielbesuchten Waldheims Hohe List, im ansonsten menschenleeren südwestlichen Pfälzerwald, liegt der Christkindlfels. Wir erreichen ihn auf direktem Weg vom Wanderparkplatz an der Eselssteige, einer früher auch für Autorennen genutzten kurvenreichen Straße. Auf der Felsplattform wundern sich Ortsunkundige über Christbaumkugeln und Lametta in den Bäumen; die Einheimischen dagegen wissen von dem alten Brauch, nach dem Kinder in der Vorweihnachtszeit hier dem Christkind ihre Wünsche mitteilen können.

Dort hilft uns eine Wandertafel bei der unproblematischen Orientierung. Nach einer Viertelstunde auf fast ebenem Sandweg stehen wir auf der märchenhaften, mit mächtigen Kiefern bestandenen Aussichtsplattform des Christkindlfelsens.

Die Größe des Felsens erschließt sich erst auf den zweiten Blick, dann nämlich, wenn wir nach rechts am Sicherheitsgeländer entlang laufen und auf einer unscheinbaren Pfadspur zum Felsfuß hinabsteigen. Dort entdecken wir mächtige Überhänge, Kamine und Felsbänder. Mit etwas Glück können wir auch dem Ameisenlöwen bei der Jagd zusehen, einem Insekt, das sich im lockeren Sand unter den Felsen einen Trichter baut; auf dessen Boden wartet das Tierchen geduldig auf seine Opfer und zieht sie in den Trichter hinab, indem sie mit Sand bewirft.

Voll mit starken Eindrücken wandern wir dann auf dem Herweg zurück zum Parkplatz (sofern wir nicht dem nahegelegenen Waldhaus Hohe List noch einen Besuch abstatten).


Benachbarte Wanderungen:
Rundwanderung 1 Entlang der Altschlossfelsen (vom Parkplatz 2,5 km Richtung Eppenbrunn zum Ausgangspunkt)
Rundwanderung 48 Durchs Fauner Tal zur Hohen List (ebenso)
Rundweg 21 Drei Felsen am Waldhaus Hohe List (gleicher Ausgangspunkt)

Naturspaziergang 11 Wüsteichelsbach (vom Wanderparkplatz eine Viertelstunde westwärts hinunter ins Wüsteichelsbachtal)
Naturspaziergang 21 Stüdenbach (vom Parkplatz 2,5 km Richtung Eppenbrunn zum Ausgangspunkt)


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

In der näheren Umgebung:
Waldhaus Hohe List PWV (Öffnungszeiten),

Pirmasens (Einkaufszentrum, Dynamikum Science Center, Erlebnisbad PlubSchuhmuseum, Skulpturenpark),
Zitadelle Bitsch,
Biosphärenhaus Fischbach,
Erzbergwerk Nothweiler,
Westwall-Museum in Pirmasens-Niedersimten,
Badeweiher Schöntalweiher bei Ludwigswinkel und Haspelschieder Weiher bei Bitsch,
Gebeinhaus in Schorbach bei Bitsch

Regionale Tourist-Infos:
Tor zum Wasgau
Südwestpfalz
Stadt Pirmasens

Tourismusgemeinden:
Eppenbrunn
Fischbach
Ludwigswinkel

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant Kupper

In der Natur das Leben genießen

Hotel-Restaurant
Haus Waldesruh

Wandern, Radeln, Biken, Entspannen

Hollerith's Weinbistro

Genießen-Feiern-Wohlfühlen mit feiner Küche, leckere Mitbringsel

In der Umgebung der Tour:

Landhotel Grafenfels

Ihr Wohlfühlhotel im Herzen des Pfälzerwaldes

In der Umgebung der Tour:

Forsthaus Beckenhof

Das Ausflugslokal der Südwestpfalz

Waldhaus Drei Buchen

Gastlichkeit inmitten der Wälder